Beschäftigung für den Familienhund - geistig und körperlich

Warum ist geistige Auslastung so wichtig für unsere Hunde?

Ein Hund, der nicht nur körperlich sondern auch geistig gefordert wird, ist ausgeglichener und zufriedener.
Außerdem stärkt jede gemeinsame Beschäftigung die Bindung.
Wir erwarten von unseren Hunden eine schnelle Anpassung an die Umwelt und dass er mit neuen Situationen schnell zurecht kommt. Daher ist es nur fair und sinnvoll, dass wir ihm die Möglichkeit geben zu "Lernen" und ihn geistig flexibel halten.

Geistige Beschäftigung, auch mentales Training genannt, umfasst viele Bereiche, wie z.B. Übungen zum Grundgehorsam, Tricktraining, Nasenarbeit, Hindernisparcours, Targettraining, Intelligenzspiele, u.v.m.

In diesem Kompaktkurs werde ich ein Programm aus verschiedenen Bereichen zusammenstellen und Sie haben somit die Möglichkeit herauszufinden, ob Sie und Ihr Hund z.B. viel Spaß am Tricktraining oder eher Nasenarbeit haben, vielleicht sogar beides. Oder Sie stellen fest, dass der Grundgehorsam noch weiter gefestigt werden sollte und können sich so die geeigneten Übungen für zu Hause zusammenstellen.

Mentale Übungen lassen sich gut in den Alltag integrieren, mal zwei Minuten einen Trick, später mal einen Gegenstand suchen lassen und beim nächsten Spaziergang mal Hindernisse wie Bänke und Baumstämme überwinden.

Sie werden merken, dass Ihr Hund aufmerksamer Ihnen gegenüber wird und die Beziehung gefestigt wird.

Es handelt sich um einen festen Kurs von 4x 60 min.
Bitte um Anmeldung.

Preis:

Termin:

Mitzubringen: